4. Etappe: Kleine Scheidegg - Mürren

Die nette Bedienung aus Sachsen überredete uns am Vorabend nicht weiterzubiken, bevor wir nicht das Jungfraujoch gesehen hätten. Uns interessierte natürlich auch was Tausende von Japanern auf diesen Berg treibt und so leisteten wir uns die 65 CHF/P für das Frühaufsteher-Ticket. Wir können es nur bestätigen: Bei gutem Wetter ist ein Besuch absolut lohnend. 
Der verbleibende Tag war dann natürlich Bike-mässig weniger spektakuliär. Das Panorama  um Wengen - Lauterbach - Mürren ist aber beeindruckend. Kein Wunder, dass diese Region touristisch viel besucht ist. Trotzdem gab es bei unserer Tour (Ende Juli) nie Probleme mit Wanderern.

 4_Tag1.jpg (118192 Byte)
vergrößern

Übernachtung: Bahnhof Kleine Scheidegg, ein Touristenlager mit ca. 10 Stockbetten hatten wir zur Alleinbenutzung für ca. 65 CHF HP/P. Einstellmöglichkeit fürs Bike
Kartenmaterial: Kümmerly + Frey , Jungfrau-Region, Oberhasli, 1:60.000
ISBN 3-259-00804-7 für DM 26,90

Mit der ersten Bahn ging es hoch zum Jungfraujoch. Die Fahrt dauert mit Zwischstopp in der Eigernordwand fast 1 Stunde.


Das Jungfraujoch auf 3.560 m. H.


Konkordiaplatz, rechts der Aletschgletscher

Auf der Rückseite des Jungfraujochs bekommt man einen Einblick in eine andere Welt.

Fortsetzung 4. Etappe